FunFabric -freebooks--Accessoires-Boonie-Hat Schnittmuster kostenlos

Buschhut selbstgenäht boonie hat

Ein boonie hat (von Englisch boondocks "Hinterland, Wildnis, Pampa" und hat "Hut") ist eine, ursprünglich militärische, Kopfbedeckung mit einer umlaufenden Krempe zum Schutz des Trägers in wärmeren Regionen. In deutschsprachigen Ländern wird der Hut auch Buschhut oder Krempenhut genannt. Im Gegensatz zu z.B. Filzhüten ist der Boonie nicht formbeständig, sondern kann zusammengeknautscht und in einer Tasche verstaut werden.

Einfache Webstoffe aus Leinen oder Baumwolle eignen sich gut, besonders funktionell ist ein Buschhut aus Supplex (40cm). Zur Verstärkung der Krempe habe ich Vlieseline H250 (20cm) verwendet. Passende Ösen für die Belüftung gibt es hier. Die hochgeklappte Krempe wird mit zwei Kunststoff-Snaps befestigt.

Das Schnittmuster für den Hut können Sie hier als PDF-Datei herunter laden.
Wählen Sie die passende Größe nach dem Kopfumfang aus:

  • Kopfumfang 64cm -> blaue Linie
  • Kopfumfang 60cm -> rote Linie
  • Kopfumfang 56cm -> grüne Linie
Buschhut

Beim Drucken darauf achten, dass es in Originalgröße, also 100% gedruckt wird (Kontrollquadrat nachmessen!). Das Schnitteil für die Krone muss vor dem Zuschnitt zusammengeklebt werden. Das Schnittmuster enthält keine Nahtzgaben.

Die Krempe wird vier mal im Stoffbruch zugeschnitten, auf zwei dieser Teile Vlieseline H250, zugeschnitten ohne Nahtzugabe aufbügeln. Die Krone und der Deckel werden jeweils ein mal im Stoffbruch zugeschnitten und nicht verstärkt. An den Stoffbrüchen kleine Einschnitte in die Nahtzgaben machen, diese erleichtern später das passgenaue zusammennähen des Hutes:

Hut zuschneiden

Der gebügelte Stoffstreifen auf dem Foto oben, ist das Hutband und wird nach dem Schnitt für die Krone zugeschnitten - allerdings nur 5cm breit. Die Längskanten dann schon mal 1cm nach innen falten und bügeln. Das Hutband kann auch aus anderem Material, z.B. einem gemusterten Stoff zugeschnitten werden.

Hutband zuschneiden
Hutband zuschneiden

Die Ösen an den markierten Stellen der Krone anbringen, diese dann an der hinteren Mitte zusammennähen und die Naht mit Zick-Zack-Stich versäubern.

Krone zusammen nähen

Die Hutdeckel an den oberen, also den engeren Rand der Krone nähen. Dabei darauf achten, dass die markierten Mittellinien aufeineander treffen. Auch diese Naht mit Zick-Zack-Stich versäubern.

Deckel einnähen

Die Naht zur Krone hin klappen und von außen knappkantig absteppen.

Deckel absteppen

Die vier Krempenteile zusammen nähen und die Nähte auseinander bügeln.

Krempe zusammen nähen

Die beiden Ringe rechts auf rechts aufeinander legen, so dass die Nähte genau übereinander liegen.Am äußeren Rand zusammennähen und dann die Nahtzugabe bis auf wenige Millimeter zurück schneiden.

Nahtzugabe zurück schneiden

Die Krempe wenden. bügeln, und mehrmals in gleichmäßigen Abständen absteppen.

Krempe absteppen

Die Krempe nun an die Krone nähen und zwar diesmal so, dass die Naht Außen, also auf der rechten Seite ist. Auch hier wieder auf die Mittelmarkierungen achten, die Nähte in der Krempe befinden sich an den Seiten des Hutes. Dort kann nun auch eine Kordel oder ein Band als Kinnriemen mitgefasst werden.

Krempe an Krone nähen

Das Hutband zum Ring schließen, die untere Kante über der zuvor gemachten Naht annähen und dann das Band nach oben klappen; die Naht verschwindet nun darunter.

Hutband annähen

Die untere Kante des Hutbandes absteppen, die obere zunächst eingeschlagen feststecken. (Wenn eine Kordel mitgefasst wurde, darauf achten, dass die beim Absteppen nicht irgendwo festgenäht wird - wer errät, warum ich das hier erwähne ? ;-) ).

Hutband annähen

Die obere Kante des Hutbandes knappkantig feststeppen, und der Hut ist fertig :-) Der ursprüngliche "boonie-hat" hat seitlich Druckknöpfe, mit denen sich die Krempe befestigen lässt. Ich habe dafür Kamsnaps verwendet, da diese besonders leicht sind.

Druckknöpfe anbringen

Bitte beachten Sie, dass unsere Anleitungen nicht kopiert und weitergegeben werden dürfen. Das gewerbliche Nacharbeiten unserer Modelle ist nicht gestattet!

Buschhut