FunFabric -freebooks--Dies-und-Das-Indoor-Basketball

Indoor-basketball Indoor Basketball

In meiner Jugend habe ich viele Jahre im Verein Basketball gespielt und ein Rest 'Airspace' weckte plötzlich Erinnerungen...so ist dieser kleine Ball entstanden mit dem wir so großen Spaß haben, den wir den gerne teilen möchten:-)
Mit ca. 18cm Durchmesser und einem Gewicht von knapp 30 Gramm hat der Ball natürlich keine Wettkampfmaße, springt aber ganz gut und lässt sich auch prima werfen ohne die Wohnungseinrichtung zu ruinieren.

drei Basketbälle

Unser Basketball hat die typischen, markanten Nähte und wird mit einem Luftballon gefüllt, den man einfach tauschen kann, falls ihm mal die Luft ausgehen sollte. Airspace ist sehr leicht und erinnert in der Struktur tatsächlich ein wenig an einen echten Basketball. Es schützt den Ballon und ist so unempfindlich, dass man den Ball auch draußen und sogar im Wasser benutzen kann. Die Hülle darf bedenkenlos in der Maschine gewaschen werden.

Damit der Ball wirklich rund wird, sollte man beim Zuschnitt und Nähen recht sorgfältig sein, ansonsten ist er wirklich schnell und einfach zu nähen und es ist nur sehr wenig Material nötig: Ein Rest Airspace (Bei Meterware 10cm), 120cm Schrägband (4cm breit) und natürlich ein möglichst runder Luftballon:

Material für den Bsketball





Die Hülle wird aus acht Teilen zusammen gesetzt, das Schnittmuster kannst Du hier herunterladen. Achte darauf in Originalgröße zu drucken und schneide dann die Teile A und B aus. Die Streifen werden später zum Abmessen des Schrägbandes gebraucht.

Beide Teile ohne Nahtzgabe jeweils 4 mal zuschneiden. Zwei davon gegengleich, also zwei mal das Schnittmuster mit der bedruckten Seite nach oben auflegen und zwei mal mit der bedruckten Seite nach unten. (Für den dreifarbigen Ball hben wir Teil A zwei mal in rot und zwei mal gegengleich in weiß zugeschnitten. Teil B zwei mal in blau und zwei mal gegengleich in weiß).
Die beiden Teile des Schnittmusters sind sehr ähnlich, die Papiermuster daher bei den zugeschnittenen Teilen liegen lassen, damit es nicht zu Verwechselungen kommt.

Basketball zuschneiden





Vom Schrägband 15cm abschneiden, den Rest längs in der Mitte durchschneiden, so dass 2cm breite Streifen entstehen. Wenn Du vorgefalztes Schrägband verwendest, die beiden langen Streifen flach bügeln.

Schrägband teilen





Die eine Hälfte des Schrägbandes beiseite legen, die brauchen wir später in ganzer Länge. Die andere Hälfte verwenden wir um die Einzelteile des Balles zusammen zu setzten. Dazu nun erst einmal 2 Stücke genau in der Länge 'Band A' abschneiden.

Schrägband abschneiden





TIPP: Die Streifen mit denen die Segmente des Balles zusammen genäht werden, sollten später gleichmäßig breit sein. Man kann sich dazu beim Nähen gut an der Kante des Nähfüßchens orientieren. Wenn Du noch wenig Übung hast, kannst Du mit Kreide auf den abgeschnittenen Schrägbändern zwei Hilfslinien markieren.

Hilfslinien markieren





Die Bänder werden nun an zwei der zugeschnittenen Teile A genäht. Und zwar rechts auf rechts an die im Schnittmuster gelb gezeichnet Kante. Dabei weder den Stoff noch das Band dehnen oder zusammenschieben. Am besten zuvor mit ein paar Klammern fixieren und dann mit genau 5mm Nahtzgabe (oder auf der eingezeichneten Hilfsline) nähen. Ich habe mit Gradstich, 2,5mm Länge genäht.

Schrägband an Teil A nähen





Die beiden übrigen, zugeschnittenen Teile A werden nun ebenso an die andere Kante des Schrägbandes genäht. Auch hier wieder mit 5mm Nahtzgabe an die im Schnittmuster gelb markierte Kante.

Bsketball zuschneiden





So etwa sollten die Verbindung der beiden Teile A nun von der Rückseite aussehen. Die beiden Nähte haben einen Abstand von einem Zentimeter und die Kanten des Stoffes treffen dazwischen genau aneinander. Dadurch gibt es keine dicken Nähte und die Hülle für den Ballon wird schön glatt :-)

die Naht von innen





Außen ist das Schrägband als 1cm breiter Streifen an den Nähten zu sehen.

die Naht von außen





Vom geteilten Schrägband 5cm abschneiden und rechts auf rechts mit 5mm Nahtzgabe an eines der zusammengenähten Teile A nähen.

Schrägband annähen





Das übrige Teil ebenso an die gegenüberliegende Kante des Schrägbandes nähen.

die Teile A verbinden





Eine Hälfte unseres Basketballes ist nun fertig und sieht so aus:

halber Ball fertig





Für die zweite Hälfte werden die Teile B wie zuvor erklärt zusammen genäht. Dazu zwei Stücke Schrägband in der Länge von 'Band B' abschneiden und jeweils zwei Teile B damit an den im Schnittmuster blau eingezeichneten Kanten verbinden. Die beiden Teile werden nun aber NICHT zusammen genäht, sondern die kurzen Enden mit Schrägband eingefasst. Dafür nehmen wir das zu Anfang abgeschnittene Stück, welches noch 4cm breit ist. Das wird in zwei Stücke geteilt, die dann um die offenen Kanten herum gelegt werden.

Teil B nähen





Die Einfassungen aus Schrägband knappkantig fest nähen. Überstehendes Schräband dann bündig abschneiden.

Einfassung fest nähen





Die beiden eingefassten Enden übereinader legen, und an den Seiten gut festnähen. Sie bilden den Schlitz, durch den die Hülle gewendet und später der Ballon hinen gesteckt wird.

Schlitz nähen





Nun sind beide Hälften unseres Balles fertig und wir können diese verbinden. Dazu nehmen wir das beiseite gelgte, lange Stück des Schrägbandes. Auf diesem nun vier mal hintereinander 'Maß A' markieren. Auch hier kannst Du Dir bei Bedarf zusätzlich wieder Hilfslinien aufzeichnen um später im gleichmäßigen Abstand zu nähen.

Abstände markieren





1,5cm hinter der letzten Markierung das Band abschneiden.

Band abschneiden





Das so vorbereitete Schrägband nun an die Außenkante einer Ballhälfte klammern. Die Markierungen müssen ganau auf die Nähte treffen.

Schrägband fest klammern





Am Anfang/Ende überlappt das Band 1,5cm.

Schrägband überlappt





Das Schrägband sorgältig an der Stoffkante festklammern und mit 5mm Nahtzugabe rundherum fest nähen.

Schrägband annähen





Nun wird endlich eine 'runde Sache' draus :-) Die zweite Hälfte der Ballhülle wird nun an die offene Kante des Schrägbandes genäht; und zwar 'versetzt'. D.h.: Die runden Enden des einen Teiles treffen jeweils auf die Verjüngung in der Mitte des anderen.

Hälften zusammen setzen





Zunächst die beiden Hälften gemäß der vier Markierungen auf dem Schrägband zusammen klammern.

Ballhülle zusammen setzen

dBallhülle zusammen setzen





Dann auch die übrigen Teile dazwischen sorgfältig klammern und mit 5mm Nahtzgabe nähen.

Ballhülle zusammen setzen





Um die Ballhülle zu wenden durch den Schlitz hindurch das gegenüberliegende Ende innen greifen und so weit es geht herausziehen. (Ich habe für solche Arbeiten eine Arterienklemme in meinem Nähzimmer). Nun vorsichtig, Millimeter für Millimeter die Hülle über diesen 'Zipfel' ziehen.

Basketball wenden





Das Wenden durch die kleine Öffnung ist etwas mühsam, aber nicht unmöglich. Wichtig ist, das langsam und vorsichtig zu machen, damit keine Naht dabei reißt.

gewendeter Basketball





Nun kannst Du endlich den Ballon durch den Schlitz in die Ballhülle schieben, aufblasen und verknoten. Den 'Ballonzipfel' dann einfach unter den Schlitz stecken.

Basketball wenden





Fertig :-) Wir wünschen Dir ganz viel Spaß mit Deinem Indoor-Basketball !

Indoor Basketball





Tipp: Mit einem passenden Korb macht es noch mehr Spaß :-)

Basketball Korb selber machen





Wir haben unseren Korb aus zwei Kleiderbügeln, einem Rest Kunstleder, Klebeband und 15 Meter Schnur gebastelt.

Basketball Korb selber machen





Bitte beachte, dass unsere Anleitungen nicht kopiert und weitergegeben werden dürfen. Das gewerbliche Nacharbeiten unserer Modelle ist nicht gestattet.

passendes Material: